Skip to content

Schoonhoven, restauration (2005)

Baugeschichte: Das Instrument ist durch L. Mintier und Gloton von Nantes gebildet worden herum 1890. Vom Report von Berater J. Spaans scheint, daß das Instrument im Kloster der Schwestern Fach Gagesse im Golders Grün in London gestanden hat.

1970 ist das Kloster der Schwestern geschlossen worden und das Instrument ist zum Verlust Juni Ellis gegeben worden, wo es bis 1985 in seiner Garage gestanden hat. (vermutet in den Versorgungsmaterialien dieses Periode Winds sind verschwunden) Fräulein Ellis schonk es 1985, „zur Einfassung Schule“ auch in London, worauf das Instrument durch das firma Andrew Gehäuse von Wakefield wieder hergestellt worden ist. Ein legte das Instrument nach Wiederherstellung in die Kirchehalle der Einfassung Schule.

1992 ist der Instrumentkauf zu den Aufträgen und mittels des Taco Boersma von Renkum vorbei gekauft worden Alte katholische Gemeinde an den Gerichten. Im Oktober ist 2000 dem Ganzwiederherstellung Instrument beauftragen worden.

Disposition

Bourdon16 vt.disc.
Bourdon8 vt.bas
Flûte Harmonoque8 vt.disc.
Violon-Celle8 vt.bas-disc.
Voix-Célèste8 vt.disc
Flûte-Octav4 vt.bas-disc.
Trompette8 vt.bas-disc.
Lade omvang C-g’’’Aantal toetsen 67 waar door het mogelijk is zeer ruim te transponeren.Via het draaien van de registerknoppen is een aantal combinatie mogelijkheden in te stellen.
Bediening van de zweljalozien doormiddel van een kniehevel.Doormiddel van een kleine metalen knop is er een super octaaf koppeling in te schakelen.Toonhoogte 440 hrs bij 18 graden
Stemming gelijk zwevendWinddruk 80 mm/wk
Foto J.C. van Rossum
Foto J.C. van Rossum